Wir brauchen Vergebung!



„Der Liebe größte Tat ist das Vergeben“, so sagt ein Sprichwort. Genau das ist es, was unserer dunkel und hoffnungslos gewordenen Welt fehlt: Vergebung! Doch wer fängt damit an, wer tut den ersten Schritt?



Werden nicht pausenlos Hass und Rachegedanken geschürt? Vergeltung statt Vergebung? Im Kleinen wie im Großen. In Ehe und Familie genauso wie am Arbeitsplatz, in der Politik und zwischen den Völkern. Missverständnisse über Missverständnisse. Böse Absicht oder menschliches Versagen? Wo auch immer die Gründe liegen: Wir leben in einer zerbrochenen Welt, von der die Bibel sagt, dass die Ungerechtigkeit überhand nehmen und gleichzeitig die Liebe in den Menschen erkalten wird. (Matthäus 24,12) Die Bibel ist auch in diesen Tagen das aktuellste Buch.



„Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldnern.“ (Matthäus 6,12) So lehrt uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, beten. Vergebung ist Voraussetzung für Versöhnung und echten Frieden. Würde dieses göttliche Prinzip der Bibel mehr Beachtung finden, sähe es in unserem Leben und unserer Welt ganz anders aus. Wir könnten uns viel Ärger, Kampf und gegenseitig zugefügtes Leid ersparen.



Wir brauchen Vergebung! Bevor wir vergeben können, brauchen wir selbst Vergebung. Vergebung von Gott! Tag für Tag werden die Gebote Gottes in dieser Welt millionenfach übertreten. Das ist Schuld vor Gott, die bereinigt werden muss. Gott ist reich an Vergebung. Diesen Beweis hat Er gebracht, indem Er der verlorenen Menschheit Seinen Sohn Jesus Christus geschenkt hat. Er hat mit unserer Sündenschuld beladen den Tod am Kreuz erduldet. Er hat für unsere Sünden mit Seinem Leben bezahlt. Weil ein anderer für unsere Schuld bezahlt hat, kann Gott uns Vergebung anbieten. Als Jesus am Kreuz starb, waren eine Seiner letzten Worte: „Vater, vergib ihnen! Denn sie wissen nicht, was sie tun.“ (Lukas 23,34)



Gott möchte Versöhnung! Wenn Sie an Jesus Christus glauben und Seine Vergebung annehmen, empfangen Sie neues, ewiges Leben. Jesus spricht: „Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen.“ (Johannes 5,24) Sie werden mit Frieden und Liebe erfüllt, mit einer Kraft, die Sie befähigt, dem zu vergeben, der an Ihnen schuldig geworden ist. Tun Sie den ersten Schritt. Jesus wartet auf Sie!



Quelle: Warnruf 629 (12/01)

Autor: Adolf Wüster

© Missionswerk Werner Heukelbach, 51700 Bergneustadt






Schritte in ein neues Leben

von Manfred Paul



In dieser Broschüre, illustriert, 32 Seiten, wird leicht verständlich aufgezeigt, wie man den ersten Schritt in ein Leben mit Gott beginnt. Jeder, der uns schreibt, erhält diese Broschüre völlig kostenlos!



Haben Sie Fragen? Gern senden wir Ihnen kostenlose Literatur über den Glauben an Jesus Christus zu. Bitte schreiben Sie uns.



Missionswerk Werner Heukelbach

51700 Bergneustadt-Deutschland



Adresse für die Schweiz:

Postfach 650 – 4800 Zofingen





 Dieses ist eine Seite aus www.mannabrot.de