Zauberwelten




„Lesen macht Spaß!“ Groß hängen die Worte an Markus' Zimmertür. Darunter hat er ein Bild angebracht, selbst gezeichnet. Mindestens DIN A 3. Ein Junge ist darauf zu sehen. Er ist etwa zwölf Jahre alt, trägt eine Brille, hat eine Narbe auf der Stirn und einen hohen spitzen Hut auf dem Kopf. Nicht schlecht gemalt. Jeder soll wissen, dass Markus Harry-Potter-Fan ist. Seitdem er den ersten Band von Oma geschenkt bekommen hat, findet er Lesen genial. „Lesen steigert die Bildung. Es ist gut für den Jungen,“ sagen seine Eltern. Markus ist das total egal. Jedes Mal, wenn er die Seiten aufschlägt, ist es, als ob er in eine andere Welt eintaucht. Dort sind Kinder Helden und die doofen Wichtigtuer kriegen früher oder später eins auf die Mütze. Markus wünscht sich manchmal, dass es in seinem Leben auch so wäre. Ihm fällt ein, dass er eigentlich noch seine Hausaufgaben erledigen und für den morgigen Mathetest etwas tun sollte. Doch bevor er richtig daran denken muss, blättert er schnell zur nächsten Seite und lässt sich von Harry in die Zauberwelt mitnehmen. Jetzt hat er den Band bald zum fünften Mal durch. Klassenrekord!



Es gibt wirklich nicht immer viel zu lachen für Leute wie Markus. Da warten ständig irgendwelche Pflichten. Nur „Aufs“: Aufpassen, Aufräumen, Aufgaben in der Schule und zu Hause, immer gut aufgelegt sein, „Auf, los!“ und so weiter. Oft nur Druck und so wenig Freiheit. Also, wenn das Leben so aussieht: Nein danke! Dann sich schon lieber verkrümeln und in Welten abtauchen, die in Ordnung sind, in denen du was zu sagen hast und etwas giltst...



Du stehst mit deiner Meinung nicht allein. Gott will, dass dein Leben so richtig in Ordnung geht. Seine Lösung geht noch viel weiter als die Zauberwelt in Büchern oder sonst wo. Gott hat Seinen Sohn Jesus Christus in diese Welt geschickt. Und Jesus - ist losgegangen. Das ist kein Märchen, kein Film und auch keine Zauberwelt. Er kommt zu jedem Menschen. Ganz real. Er hat die genialste Botschaft gebracht, die es gibt: Gott sieht dich. Ihm ist es nicht egal, wie es dir geht. Er will und kann dir helfen. Du kannst mit Jesus reden. Sag ihm doch, wo bei dir der Schuh drückt. Vielleicht hast du etwas Schreckliches erlebt und kannst es einfach nicht mehr vergessen. Oder du hast etwas gesagt oder getan und weißt nun nicht mehr, ob Jesus noch zu dir hält. Oder du meinst, Er hätte etwas zugelassen, was total schlecht war. Du kannst Ihm wirklich alles sagen. Jesus ist keiner, der nur mit gut gelaunten und schönen, mit erfolgreichen und netten Leuten etwas zu tun haben will. Jesus sagt: „Die Gesunden bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken. Ich bin gekommen, die Sünder zur Buße zu rufen und nicht die Gerechten.“ Sag doch Jesus deine Sünden. Er vergibt dir gern. Sag Ihm deine Probleme und bitte Ihn um Hilfe. In der Bibel steht, wer Jesus ist, was Er will und kann. Wenn du möchtest und Fragen hast, dann schreib mir. Alles bleibt unter uns. Versprochen.



Quelle: Sonnenstrahl 630 (01/02)

Autor: Christoph Fischte

Grafik: Lena Franke

© Missionswerk Werner Heukelbach, 51700 Bergneustadt




Kennst du den Weg?

von Manfred Paul



Ein illustriertes Heft für Jungen und Mädchen im Schulalter. Es zeigt dir ausführlich den Weg zu Gott. Jeder, der uns schreibt, erhält dieses Heft kostenlos. Möchtest du mehr über Gott und Jesus Christus wissen? Hast du Fragen? Schreib uns:



Missionswerk Werner Heukelbach

51700 Bergneustadt-Deutschland



Adresse für die Schweiz:

Missionswerk Werner Heukelbach

Postfach 650 – 4800 Zofingen



 Dieses ist eine Seite aus www.mannabrot.de