Spieglein, Spieglein,...



Wenn Sie sich morgens im Spiegel betrachten - gefällt Ihnen das, was Sie da sehen? Kennen Sie einen Vergrößerungsspiegel, mit dem man sein Gesicht noch genauer betrachten kann? Ja, kommen Sie ruhig noch etwas näher!



Jetzt sehen Sie wirklich alles! Jede Narbe, jede Pore, aber auch jeden Pickel. Eigentlich ist es doch erstaunlich, dass wir uns selber viel besser gefallen, wenn wir uns aus einer Distanz betrachten, also einige Schritte vom Spiegel zurücktreten.



Schauen Sie jetzt einfach mal in den Spiegel Gottes - die Bibel! Kommen Sie ruhig noch etwas näher! Schauen Sie nicht nur auf Ihr Gesicht, nein, schauen Sie jetzt mal auf Ihr ganzes Leben!



Gott kennt Ihre Gedanken!

„Was in eurem Geist aufsteigt, ich kenne es.“ (Hesekiel 11,5) „Du verstehst mein Trachten von fern.“ (Psalm 139,2)



Gott kennt jedes Wort, das Sie sprechen!

„Ich sage euch aber, dass die Menschen von jedem unnützen Wort, das sie reden werden, Rechenschaft geben müssen am Tag des Gerichts;“ (Matthäus 12,36) „Das Wort ist noch nicht auf meiner Zunge - siehe, HERR, du weißt es genau.“ (Psalm 139,4)



Gott kennt jeden Ort, zu dem Sie gehen!

„Die Augen des HERRN sind an jedem Ort und schauen aus auf Böse und auf Gute.“ (Sprüche 15,3) „Der HERR blickt vom Himmel herab, er sieht alle Menschenkinder. Von der Stätte seines Thrones schaut er auf alle Bewohner der Erde;“ (Psalm 33,13-14)



Gott sieht alles, was Sie des Nachts tun!

„Auch Finsternis würde vor dir nicht verfinstern, und die Nacht würde leuchten wie der Tag, die Finsternis wäre wie das Licht.“ (Psalm 139,12)



Verstehen Sie jetzt, warum die Bibel sagt: „Denn kein Mensch auf Erden ist so gerecht, dass er nur Gutes täte und niemals sündigte.“ (Prediger 7,20) und „Wie geschrieben steht: Da ist kein Gerechter, auch nicht einer;“ (Römer 3,10)

Wenn Sie Ihr Leben noch näher betrachten und realisieren, dass Gott alles, aber wirklich alles sieht, dann ist Ihnen klar, dass Sie in Schwierigkeiten stecken - oder?

Die Bibel sagt: „Die Seele, die sündigt, sie soll sterben.“ (Hesekiel 18,20a) Sie sagt auch: „Der Lohn der Sünde ist der Tod.“ (Römer 6,23a)

Die Bezahlung für unsere Sünden ist der Tod! Nicht nur der physische Tod, sondern etwas weitaus Schlimmeres! „Dies ist der zweite Tod, der Feuersee. Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buch des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen.“ (Offenbarung 20,14-15)



Jetzt schauen Sie mal ganz genau hin, was Jesus Christus für Sie getan hat!

„Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus, als wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist.“ (Römer 5,8) „Der unsere Sünden an seinem Leib selbst an das Holz hinaufgetragen hat.“ (1. Petrus 2,24a)



Was sollten Sie jetzt tun?

Gott sagt: „So tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden ausgetilgt werden.“ (Apostelgeschichte 3,19) „Ihr Herren, was muss ich tun, dass ich errettet werde? Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden, du und dein Haus.“ (Apostelgeschichte 16,30-31)

Wenn Sie den Wunsch haben, Ihre Sünden vergeben zu bekommen und Jesus Christus als Retter und Herrn in Ihr Leben aufzunehmen, dann können Sie ihm das jetzt mit Ihren eigenen Worten sagen.

Gott verspricht Ihnen: „So viele ihn (Jesus Christus) aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.“ (Johannes 1,12)



Quelle: Blitzlicht 642   [ 01 / 03 ]

Autor: Rudi Joas

© Missionswerk Werner Heukelbach, 51700 Bergneustadt





Angst und Unsicherheit nehmen weltweit zu. Krieg, Terror, Hunger, Krankheiten. Was sind die wahren Ursachen hierfür - und gibt es einen Weg aus dieser Hoffnungslosigkeit?



In unserem Info-Heft



„Und es gibt doch eine Zukunft“



berichten Christen, was ihnen zur entscheidenden Hilfe geworden ist. Sie können es gern kostenlos bei uns bestellen.



Hören Sie unsere Mini-Predigt



Schreiben Sie uns. Wir sind für Sie da!



Missionswerk Werner Heukelbach

51700 Bergneustadt-Deutschland



Adresse für die Schweiz:

Missionswerk Werner Heukelbach

Postfach 650 – 4800 Zofingen


 Dieses ist eine Seite aus www.mannabrot.de