Ich erzähle Dir die Geschichte ...

Vom berühmtesten

Hirten



Gabi schlendert durch die festlich geschmückte Fußgängerzone ihrer Stadt. Weihnachten! Für viele ist dieses Fest der Höhepunkt des Jahres. Aber die allermeisten wissen gar nicht, worum es Weihnachten geht. „Diese Menschen sind eigentlich arm dran“, denkt Gabi versunken. Sie selbst weiß Bescheid, und zwar seit letztem Herbst. Und das kam so:



Es war ein schöner Herbsttag. Gabi hatte beschlossen, ihre Oma im Nachbardorf zu besuchen. Sie nahm die Abkürzung über die Felder. Plötzlich entdeckte sie eine große Schafherde beim Grasen. Neugierig kam sie näher. Dann sah sie den großen Hirten, der sich, mit einem dunklen Lodenumhang bekleidet, auf seinen Hirtenstab stützte. Als er Gabi entdeckte, rief er mit ruhiger, tiefer Stimme: „Na, was hast du denn auf dem Herzen?“ Gabi erschrak und stotterte: „... sind Sie ein echter Hirte? Was machen Sie den ganzen Tag?“ Über das Gesicht des Mannes huschte ein Lächeln. „Wenn du einige Minuten Zeit hast, will ich dir gern einiges erzählen. Weißt du, es ist sehr schwer, ein Hirte zu sein. Man braucht viel Geduld, Ausdauer, Kraft, Klugheit und vor allen Dingen die Bereitschaft, sich für seine Schafe einzusetzen. Ich liebe meinen Beruf und ich liebe meine Schafe. Ich sorge mich um jedes einzelne und meine Schafe vertrauen mir. Sie kennen mich und folgen mir. Ich führe sie immer wieder zu neuen Weideplätzen und Wasserstellen, damit sie alles haben, was sie brauchen. Wenn du willst, kann ich dir auch etwas über einige berühmte Hirten erzählen.“ „Au ja!“, platzte Gabi heraus.



So erzählte der Hirte weiter: „Es war vor ungefähr 2000 Jahren im Land Israel. Da waren auch Hirten auf dem Feld und bewachten ihre Herden. Es war Nacht. Plötzlich erhellte sich in Sekundenschnelle die finstere Nacht um sie herum. Ein Engel, umgeben von hellen Lichtern, sprach zu ihnen. Die Hirten zitterten vor Furcht. Der Engel Gottes aber beruhigte sie und sprach: „Fürchtet euch nicht! Ich verkündige euch große Freude, die allem Volk gilt. Euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr. Ihr werdet das Kind in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegend, finden!“ Die Hirten eilten nach Bethlehem und fanden dort Maria, Josef und das Kind, den Sohn Gottes, genauso, wie der Engel es gesagt hatte. Dankbar, dass Gott ihnen die frohe Botschaft gesagt hatte, eilten sie zurück und erzählten den Menschen davon. Einmal im Jahr denken wir nun ganz besonders an diese wunderbare Nacht. Da feiern wir dieses herrliche Ereignis, dass Gott seinen Sohn Jesus Christus zu uns Menschen gesandt hat.“



In Gabis Herz macht sich große Freude breit. Jetzt wusste sie den wahren Sinn von Weihnachten. Der Hirte fuhr fort: „Es gäbe noch so viel über den Sohn Gottes zu erzählen. Doch hier habe ich etwas für dich. Ein Neues Testament. Darin steht alles, was du über den Herrn Jesus wissen musst. Übrigens, der Herr Jesus bezeichnet sich selbst auch als einen guten Hirten. Er ist der berühmteste Hirte! Allen Menschen, die an ihn glauben und ihm vertrauen, ist er ein Hirte, der sie auf guten Wegen durchs Leben führt und ihnen ewiges Leben schenkt. Ich wünsche mir sehr, dass auch du anfängst, an den Herrn Jesus zu glauben.“ Dankbar nahm Gabi das Neue Testament in die Hand. Schnell rannte sie über die Felder auf das Haus ihrer Oma zu. Sie nahm sich fest vor, viel in diesem Buch zu lesen. Ja, sie wollte diesen guten Hirten, Jesus Christus, kennen lernen.

Möchtest du, genauso wie Gabi, mehr über den guten Hirten, Jesus Christus, wissen? Dann helfen wir dir gern.



Wir haben ein schönes und interessantes Heft für dich. Es heißt:



„Mit dem Herrn Jesus unterwegs“.



Darin steht alles Wichtige über den Herrn Jesus: Seine Geburt, seine großen Taten und Wunder, sein Tod und seine Auferstehung ...



Schreib uns und wir schicken dir dieses Heft kostenlos zu.



Adresse für Deutschland:

Missionswerk Werner Heukelbach

51700 Bergneustadt



Adresse für die Schweiz:

Missionswerk Werner Heukelbach

Postfach 650 – 4800 Zofingen



Hören Sie unsere Mini-Predigt

Quelle: Sonnenstrahl S652   [ 11 / 03 ]

Autor: C. N.

© Missionswerk Werner Heukelbach, 51700 Bergneustadt



 Dieses ist eine Seite aus www.mannabrot.de