Hoffnung

fürs neue

Jahr

Die Hoffnung für das neue Jahr kann für dich so wunderbar sein, wie Gott es dir verspricht. Er bietet dir in der Bibel Vertrauen und Zuversicht für die Zukunft an. Nicht auf der Grundlage deiner eigenen Bemühungen oder eigenen Entschlüsse, sondern ganz allein auf der Grundlage seiner Liebe und Freundlichkeit.

Da kann im neuen Jahr passieren was will - steigende Preise, Arbeitslosigkeit, Wirtschaftskrise, Familienprobleme - diese solide göttliche Grundlage ist unveränderlich. Und ist es nicht gerade das, wonach wir uns in unserer schnelllebigen Zeit immer wieder sehnen: Treue, Zuverlässigkeit und beständige Zuneigung.



Der Prophet Jeremia kannte das Geheimnis: „Gesegnet (glücklich) ist der Mann, der auf den Herrn vertraut und dessen Vertrauen der Herr ist!“ (Jeremia 17,7). Der allmächtige Gott, der das ganze Universum geschaffen hat und es auch erhält, kümmert sich um dich und alle deine Nöte und Probleme. Dieser Gott ist auch in der Lage, in deinem Leben eine sichere Grundlage für deine Zukunft zu legen, wenn du es ihm anvertraust.



Der Mensch, der sich niemals Jesus Christus, dem Sohn Gottes, anvertraut hat, kann unsere Welt wirklich als hoffnungslos empfinden. Und letztendlich hat er Recht, denn ohne Christus beschreibt uns der Apostel Paulus als „keine Hoffnung habend und ohne Gott in der Welt“ (Epheser 2,12).



Jesus Christus bietet dir einen Reichtum an, den du selbst nie erwerben könntest und den dir auch niemand mehr wegnehmen kann:



... Liebe, die nicht auf Gefühlen basiert oder auf eigenen Leistungen, sondern auf den nie endenden Erbarmungen Gottes. „Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus, als wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist“ (Römer 5,8).



... Freiheit, um Gott kennen zu lernen, weil Jesus Christus die Last der Sünde und die Furcht vor Strafe weggenommen hat. „Denn es hat auch Christus einmal für Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, auf dass er uns zu Gott führe“ (1. Petrus 3,18).



... eine Beziehung, die nie enttäuscht, weil der Herr Jesus versprochen hat „Ich will dich nicht versäumen noch dich verlassen“ (Hebräer 13,5).



... Ziel im Leben, weil die Nachfolge Jesu Sinn und Ziel unseres Lebens ist. Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich“ (Johannes 14,6).



... eine unerschütterliche Zukunft, die sich auf die Verheißung Christi gründet: „Wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin“ (Johannes 14,3).



... eine ewige Heimat im Himmel, in der es keine Selbstsucht, keinen Hass, keinen Tod mehr gibt. „Und er (Gott) wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz, wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen“ (Offenbarung 21,4).



Wenn du das neue Jahr beginnst, kannst du dich entweder auf dich selbst verlassen und dir alles Gute wünschen oder du setzt dein Vertrauen auf Gott. Durch den Glauben an sein Wort und durch den Glauben an Jesus Christus, den er gesandt hat um dich zu erretten, kann dein Herz und Sinn mit einer Hoffnung erfüllt werden, die niemals vergeht. Und obendrein schenkt er dir Leben, das niemals endet.



„Wohl dem, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist, der seine Hoffnung setzt auf den HERRN, seinen Gott“ (Psalm 146,5).

Ein Wort für Mutlose



Dieses kleine Heft zeigt auf, wie durch den Glauben an Jesus Christus neue Hoffnung entsteht, Mutlosigkeit wird in Lebensfreude verwandelt.



Gern senden wir Ihnen dieses kostenlose Infoheft zu.



Adresse für Deutschland:

Missionswerk Werner Heukelbach

51700 Bergneustadt



Adresse für die Schweiz:

Missionswerk Werner Heukelbach

Postfach 650 – 4800 Zofingen



Hören Sie unsere Mini-Predigt

Quelle: Blitzlicht 653 [ 12 / 03 ]

Autor: Rudi Joas

© Missionswerk Werner Heukelbach, 51700 Bergneustadt




 Dieses ist eine Seite aus www.mannabrot.de