Skippy das Känguru



Kennst du Skippy, das Känguru? Vielleicht aus dem Fernsehen oder aus dem Zoo? Kängurus sind ganz besondere Tiere. Ihre Heimat ist Australien. Sie sind Weltmeister im Hoch- und Weitsprung. Sie können ungefähr drei Meter hoch und zehn Meter weit springen. Fantastisch!



Kängurus gehören zu den Beuteltieren. Sie tragen ihre Babys ungefähr 235 Tage in einem Beutel spazieren. Weißt du, wie sie dort reinkommen? Zuerst sind sie 33 Tage im Bauch der Mutter. Dann krabbelt das nackte, blinde Baby, das etwa so groß ist wie eine Bohne, durch Mutters Bauchfell in den Beutel. Nach dieser enormen Anstrengung saugt es sich an einer der zwei Milchzitzen der Mutter fest. Ähnlich wie ein menschliches Baby an der Mutterbrust. Diese beiden Zitzen liefern Milch mit unterschiedlichem Fettgehalt. Vergleichbar mit einer Tankstelle, die Super- und Normalbenzin hat. Die Milch mit dem niedrigeren Fettgehalt ist für das ganz kleine Kängurubaby. Und wenn das Baby älter wird, bekommt es die Milch mit höherem Fettgehalt. Tolle Einrichtung!



Es gibt Menschen, die glauben, dass das alles die Natur ganz von selbst in einem ungeheuer langen Zeitraum entwickelt hat (Evolution). Aber in Wahrheit ist das ganz anders. Hinter diesen Erfindungen steht Gott. Er hat sich das alles ausgedacht und erschaffen. Und wer ehrlich ist, muss zugeben: Es ist viel logischer, an den Schöpfer zu glauben als daran, dass diese Wunder der Natur durch Zufall von selbst entstehen konnten.



Das Schönste ist, dass Gott, der auch dein Schöpfer ist, ganz eng mit dir verbunden sein möchte. Das Kängurubaby ist so fest mit seiner Mutter verbunden, dass es selbst bei deren Höchstgeschwindigkeitshüpfen die Zitze nicht aus dem Mäulchen verliert. Wenn du mit Gott eng verbunden bist, darfst du wissen, dass er auch dich niemals verliert. Aber wie kommst du in Verbindung mit Gott? Das ist gar nicht so schwer. Gott hat nämlich einen ganz wunderbaren Weg gefunden, um das möglich zu machen. Dieser Weg ist sein eigener Sohn Jesus Christus. Er sagt: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich“ (Johannes 14,6). Wenn du das glaubst und den Herrn Jesus im Gebet darum bittest, in dein Leben zu kommen, dann geschieht etwas ganz Fantastisches: Du wirst ein Kind von Gott und darfst zu ihm Vater sagen. In der Bibel steht: „So viele aber ihn (Jesus Christus) aufnahmen, denen gab er die Macht, Gottes Kinder zu werden, die an seinen Namen glauben“ (Johannes 1,12).



Quelle: Sonnenstrahl 0604

Autorin: Angelika Seinsche

© Missionswerk Werner Heukelbach, 51700 Bergneustadt




Vielleicht möchtest du noch mehr über den Kontinent Australien erfahren. Und natürlich auch über den Glauben an Jesus Christus. Dann bestell dir ganz schnell unser Pocket-Booklet Nr. 1



„Die größten Abenteuer dieser Erde.“ Spannende Geschichten für Kinder vom anderen Ende der Erde.



Du bekommst es kostenlos.





Schreib uns. Wir sind für dich da!



Adresse für Deutschland:

Missionswerk Werner Heukelbach

51700 Bergneustadt



Adresse für die Schweiz:

Missionswerk Werner Heukelbach

Postfach 650 – 4800 Zofingen


 Dieses ist eine Seite aus www.mannabrot.de